Auslaufgebiete

Auslaufgebiet Tegel

Mitten im Tegler Wald gelegen ist das Hundeauslaufgebiet in der Jungfernheide eines der größten von Berlin.

Die Anfahrt gestalltet sich am einfachsten von der Bernauer Straße. Dort stehen auch ausreichend Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Im gesamten Auslaufgebiet können die Hunde ohne Leinenzwang frei laufen. Das Gebiet ist durch grüne Hinweisschilder gekennzeichnet.

Im Stadtplandienst können Sie nach einer detailierten Anfahrt suchen, in dem Sie einfach “Bernauer Straße” eingeben.

www.stadtplandienst.de

Auslaufgebiet Arkenberge

Zwischen Wald, Feldern und einem Kanal befindet sich das Hundeauslaufgebiet Arkenberge in Blankenfelde – einem Ortsteil von Pankow.

Die Anfahrt gestaltet sich am einfachsten über die Blankenfelder Chaussee in Richtung Schildow auf der 96a. An der Ampelkreuzung muß man dann rechts in die Hauptstrasse und dann in den Möllersfelder Weg einbiegen. Dort stehen mehrere Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Man kann aber auch über die Autobahn über die Ausfahrt Schönerlinder Straße hinkommen, dort steht ein größerer Parkplatz zur verfügung.

Mit dem Bus erreichen Sie das Auslaufgebiet mit der Linie 251 (hält an der Kleingartenanlage
Lindenhof) oder der Linie 107 (hält an der KGA Arkenberge, von da aus noch ca. gut 10 Minuten zu Fuß).

Berliner Hundeauslaufgebiete

Die Berliner Wälder bieten vielfältige Erholungsmöglichkeiten. Als ausgedehnte Naturräume stehen sie allen Berlinerinnen und Berlinern und allen Gästen der Stadt zur Verfügung.

Berlin ist aber auch Hauptstadt der Hunde – mehr als 100.000 Vierbeiner sind gemeldet. Auch für die artgerechte Hundehaltung spielen die stadtnahen Wälder eine große Rolle. Spaziergänge mit und ohne Hund sind in allen Waldgebieten jederzeit möglich.

Eine Übersicht über alle Hundeauslaufgebiete in Berlin bietet die Senatsverwaltung von Berlin auf deren Internetseiten an.

www.stadtentwicklung.berlin.de