Referenzen

Vortrag von Michael Grewe: “Und wo bleibt der Spaß? – Über das Spiel zwischen Mensch und Hund”

Am 06.04.2011 hat Thomas Bursch stellvertretend für Team Dogwalker – Berlin am Vortrag “Und wo bleibt der Spaß? – Über das Spiel zwischen Mensch und Hund” teilgenommen.

In unserer materiell ausgerichteten Spaßgesellschaft stellt sich das Spiel zwischen Mensch und Hund für viele Hundehalter als ideale Chance dar, eine wunderbare Beziehung zum Hund aufzubauen. Aber dort wo sich Möglichkeiten anbieten, lauert nicht selten ein Risiko! Michael Grewe geht in diesem Vortrag darauf ein, Spiel als einen komplexen Vorgang zu begreifen und individuelle Ansätze zwischen Mensch und Hund zu fördern. So wie ein richtiges Spiel dem Hund dabei behilflich ist, die Welt in der er leben soll zu begreifen, kann ein falsches Spiel mit ihm dazu führen, dass die Welt den Hund nicht mehr begreift. Aus der fachlichen Perspektive betrachtet, verschaffte er den Zuhörern einen Blick dafür, dass gewisse “spielerische Umgangsformen” mit dem Hund unter Umständen auch als “tierschutzrelevante Manipulation” des Hundes zu sehen ist. Spiel ist eben doch eine ernste Sache!

Als “Zusatz-Bonbon” ein Kurzvortrag von Alexandra Grunow:”Welche ungeahnten Möglichkeiten stecken im Mantrailing”

Alexandra Grunow gab einen völlig neuen Einblick in die Geruchswelt des Hundes und zeigte auf, wie Sucharbeit das Wesen des Hundes positiv verändern kann. Mit dieser artgerechten Auslastung über die Nase des Hundes und der Teambildung von Hund und Hundeführer durch die gemeinsame Arbeit, werden vor allem bei unsicheren bis ängstlichen, aggressiven, jagdlich ambitionierten und hyperaktiven Hunden erstaunliche Erfolge erzielt. Hunde, die ein Thema haben, werden durch den individuellen Trainingsaufbau beim “TheraTrailen” stabilisiert und erstmals zugänglich für weitere Korrekturansätze.

Diese Webseite möchte Cookies nutzen, um Ihren Seitenbesuch zu optimieren.